red-ATTACK
German English

redATTACK
Trommelshow des Jahres

Herzschlag
    der Welt

Große Trommeln, Pauken, Timbales, Toms, Snare-Drums, Vibraphone, Congas, Bongos, auch ganz außergewöhnliche Neuschöpfungen, Ihre sogenannten Tubes und Air-Drums oder der aus Metallschrott zusammengeschweißte “Schrotti”- alles klingt, alles ist Ton, alles wird Beat, geschmiedet in der redATTACK® Groove Schmiede.
Nicht die Vier Elemente spielen mit ihnen, redATTACK® spielt mit den Elementen. Mitreißend, kraftvoll, perfekt, verrückt, witzig und mit virtuoser Leichtigkeit kreieren REDDY & DRUMBLE den Rhythmus des Lebens - den HERZSCHLAG DER WELT.

Zwei Trommler * Vier Hände * Acht Gliedmaßen * Fünfzig Instrumente * Tausend Ideen
Das ist die Red ATTACK - eine Drum-/Percussionshow mit zwei Trommlern außer Rand und Band!

media

redATTACK - Trommelshow

press

redATTACK® Pressefoto 1
redATTACK_press_1.jpg
3508x2344px, 300dpi, 2.21MB
redATTACK® Pressefoto 2
redATTACK_press_2.jpg
2074x3111px, 72dpi, 1.27MB
redATTACK® Pressefoto 3
redATTACK_press_3.jpg
3611x3611px, 72dpi, 1.63MB
redATTACK® Pressefoto 4
redATTACK_press_4.jpg
1880x1892px, 300dpi, 2.31MB
redATTACK® Card
redATTACK-card-neutral.jpg
2269x1512px, 300dpi, 1.53MB
redATTACK® PDF pressetext allgemein
pressetext_allgemein.pdf
redATTACK® PDF presseinfo 2015
presseinfo-2015.pdf
redATTACK® PDF alles beginnt
alles-beginnt.pdf
redATTACK® PDF Anschreiben
anschreiben.pdf
redATTACK® Pressezeit
Naiv, ohne Respekt und unerschrocken, heute wie damals, Vergangenheit und Zukunft vereint als redATTACK® mit Ihrer Trommelshow in der Gegenwart. Der eine, nach fast dreißig Jahren Showbizz gereift am Herzschlag der Welt, wiederholt sich scheinbar die Geschichte, als sich zum ersten Mal Schüler und Lehrer begegnen.
Der Andere, mit dem selben hungrigen Blick, mit der selben Besessenheit. Eine unzähmbare, überschäumende Lust ist zu spüren, damals, bei dem gerade mal 14 Jahre alten Schüler, während seiner ersten richtigen Schlag- zeug Stunde. Im Wesen ein unauffälliger und schüchterner Autodidakt, verwandelt er sich vom ersten Schlag an in den vom Instinkt getriebenen Meisterschüler. Aufsaugen, hinterfragen, nicht loslassen und dran bleibend, beginnt sich, als sollte es so sein, redATTACK® zu formen und die Grenzen beginnen zu verschwimmen, zwischen Lehrer und Schüler. Kein Welpenschutz mehr, aber auch keinen Altersbonus, denn nur noch eine Frage stellt sich bei redATTACK's Herzschlag der Welt: Who is Who?

Die Presse schrieb:

OTZ 24.11.2014
Atemberaubende Trommelshow in Pößneck
Auch 13 Grundschüler trommeln auf der Bühne mit.

"Ab Montag werden wir uns in der Schule vorbereiten und in Zukunft auch Schrott-Percussion üben", berichtete Musiklehrer André Kraft am Freitag in der Shedhalle von den Probenerfolgen seiner Schüler. 13 Mädchen und Jungen aus der musikalischen Grundschule in Pößneck-Ost hatten sich in zwei Workshops auf den Auftritt im Rahmen der Trommelshow "redATTACK" vorbereitet und trommelten bei ihrem Wunschlied "Auf uns" von Andreas Bourani auf der Bühne mit.

"Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, in jedem Auftrittsort eine Schulklasse einzubeziehen. Ihr habt großes Glück, in einer musikalischen Grundschule mit einem tollen Musiklehrer lernen zu dürfen", rief "Drumble" den Kindern von der Bühne vor ihrem Auftritt zu. "Ich bin ganz aufgeregt, weil heute so viele Leute da sind", sagte Schülerin Hannah.

Seit gut einem Jahr bereichern Thomas und Benni als das Duo "redATTACK" die Kunstszene im Burgenlandkreis und touren mit ihrer Show durch immer mehr Städte in einem Umkreis von zunächst 100 Kilometern.
Die Trommelkünstler ließen in der knapp zweistündigen Show keine Wünsche offen. Die Lichtshow war gut auf das Spiel abgestimmt, die Akustik war dank der beiden mitgereisten Techniker hervorragend.

Thomas und Benni, gefielen mit ihren pantomimischen und lustigen Einlagen in ihren roten Anzügen und überzeugten natürlich vor allem bei ihrem Spiel. Dazu dienten ihnen neben klassischen Schlaginstrumenten wie Trommeln, Pauken, Timbales, Toms, Snare-Drums, Vibraphone, Congas, Bongos auch Neuschöpfungen wie Fallrohre ("Smoke on the water"), Eisenfässer, Eimer und weitere Haushaltsgeräte oder sie tauschten Trommelstöcke kurzerhand gegen Badelatschen. Das obligatorische Schlagzeug-Solo lieferte Benni und war einer der Höhepunkte. Grandios das AC/DC-Stück "Thunderstruck", das beide Musiker gemeinsam auf Schlagzeug und Xylophon mit Halbplayback spielten. Überhaupt begleitete die beiden Trommler bei mehreren Titeln Halbplayback, was sehr gefällig war. Aber auch solistisch zeigte sich Thomas am Xylophon als Meister seines Faches. Natürlich durfte ein Ausflug im Stile des Safri-Duo nicht fehlen - jenem dänischen Duo, das mit seiner Percussion-Musik, erst Klassik, später Dance, nach 1990 weltweit die Hitparaden eroberte.

Auch erwachsene Besucher wurden in die Darbietungen, teils auf der Bühne, einbezogen. Das gut aufgelegte Publikum zollte den Akteuren verdientermaßen spontan Beifall und fand Gefallen an dem Abend.

Das Konzept "Zwei Trommler, vier Hände, acht Gliedmaßen, fünfzig Instrumente" ist bei der Show "Herzschlag der Welt" durchaus aufgegangen. Witzig, verrückt, kraftvoll und einzigartig beschreibt die Leistung der beiden Musiker wohl am besten, die sich vor ihrem Workshop am späten Freitag in der Shedhalle mit Grundschülern ein zweites Mal am Montag der vergangenen Woche während der wöchentlichen Chorprobe in der Schule trafen. Damals spielten fast 40 Kinder im Takt der Musik, 13 von ihnen wagten sich schließlich auf die große Bühne.


Wochenspiegel Zeitz (7.1.2014):
Die zwei Künstler Thomas Garding und Benni Gerth aus Sachsen-Anhalt begeisterten im Jahr 2013 unter dem Namen redATTACK ihr Publikum mit einer beeindruckenden Trommelshow und gaben uns zum Jahresende ein Interview über ihre Arbeit und ihre weiteren Ziele für das Jahr 2014.

Wochenspiegel:
Wie lief das Jahr 2013 für redATTACK:?
redATTACK:
Es war ein aufregendes Jahr für uns, wir hatten viele Ideen, haben 365 Tage an unserer neuen Trommelshow gearbeitet, haben viele Instrumente selber gebaut, haben die ganzen Musikstücke geschrieben, die Showeinlagen entwickelt und hatten im September unsere Premiere im Hyzet. Dann ging es nach Zeitz und hier konnten wir, dem tollen Zeitzer Publikum im Capitol unsere Show präsentieren. Der Beifall und der Zuspruch der Gäste stimmten uns richtig froh.

Wochenspiegel:
Was ist für 2014 geplant?
redATTACK:
Wir gehen in 2014 auf Tournee und stecken momentan voll in den Vorbereitungen. Zusätzlich wollen wir ein Musikvideo produzieren und es über das World Wide Web der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Wochenspiegel:
Benni und Thomas, ihr seid auch in der Freizeit Freunde?
Thomas lachend:
Nee, privat können wir uns überhaupt nicht leiden
Benni:
Wollen wir mal ernst bleiben. Ich denke es ist schon sehr wichtig, sich auch privat zu verstehen, denn wir wollen für eine längere Zeit zusammenarbeiten und da ist gegenseitiges Vertrauen die Voraussetzung.

Wochenspiegel: Warum eigentlich gerade Trommeln?
Thomas: Starke und unglaublich viele und unterschiedliche Ausdrucksmöglichkeiten stehen einem Schlagzeuger und Percussionisten zur Verfügung.

Wochenspiegel: Welche Art Trommel spielen Sie oder sagt man trommelt?
Thomas: Trommeln und Schlaginstrumente aus aller Welt, Handtrommeln (Djembe) aus Afrika, Conga/Bongo aus Lateinamerika, Kodo Trommeln aus Japan, Orchester Schlaginstrumente (Pauken), Schlaginstrumente aus dem Jazz (Vibraphon) und eigens für die Show selbst konzipierte und gebaute Tubes (Röhren Instrumente) auch Schrott, Blechtonnen, Plaste-Fässer werden von uns bespielt, insgesamt an die einhundert verschiedenen Schlag-Instrumente.

Wochenspiegel: Ist die rote Bekleidung und Maskierung ein Show-Element oder steht eine Botschaft dahinter?
redATTACK: Es ist das tragende Show-Element in unserer Geschichte - Herzschlag der Welt.

Der Wochenspiegel dankt redATTACK ganz herzlich für dieses Interview und wünscht großen Erfolg auf der geplanten Tournee.
_________________________________________________
BERNBURG/MZ.

Zur 16. Bernburger Museumsnacht am Samstag, 26. Juli 2014, können sich die Besucher auf einen besonderen Höhepunkt freuen: Die Akteure der Gruppe „RedAttack“ planen einen spektakulären Auftritt am Eulenspiegelturm. In einer luftigen Höhe von circa 30 Metern wird ein Trommler die Außenwand herunterklettern und dabei ein Trommelsolo live spielen. Sein Partner wird dann vom Boden aus in den Trommelwirbel einsteigen. Herauskommen soll am Ende der „Till-Groove".

contact / booking request

Name/Firma

Emailadresse

Telefon

Ihre Mitteilung

Tourdaten abonieren

Impressum / Booking:
VARIA-Service - Künstler * Shows * Konzepte - Lutz Piller - Bahnhofsplatz 3 - 07545 Gera - Tel.: +49-365-7301390
Trademark by Thomas Garding & Benni Gerth
Downloads for eventmanagement only (password required):

» Download Technic-Promo-2016 & Gema-Liste-2016